Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 238

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Bucht im Bacuit Archipel

    Reisterrassen, Kolonialstädte & verborgene Buchten

    Reise zu den Höhepunkten von Nord-Luzon und Palawan

    Reisterrassen, Kolonialstädte & verborgene Buchten
    • Überblick
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise
    Reisedauer: 17 Tage/ 16 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Route: Manila - Banaue - Sagada - Vigan - Manila - Puerto Princesa - El Nido - Puerto Princesa - Cebu
    Reisepreis: € 2050,- p.P. bei 2 Personen
    Infos zur optionalen Verlängerung auf Bohol am Seitenende
    Highlights: ✓ Tolle Aussichten auf die UNESCO - Reisterrassen
    ✓ Spannende Höhlen und hängende Särge in Sagada
    ✓ Faszinierende Kalksteinfelsen bei Palawan
    ✓ Abenteuerliche Kanufahrt durch den Underground River

    Bei dieser individuellen Rundreise entdecken Sie die Höhepunkte von Nord-Luzon und Palawan. Von der Hauptstadt Manila aus reisen Sie in den Norden zu steilen Reisterrassen, erleben Höhlen in den Bergen und schlendern durch eine stimmungsvolle Kolonialstadt. Dann fliegen Sie in den Süden der Philippinen nach Palawan und unternehmen eine Bootsfahrt in eine Höhle auf dem berühmten Underground River. Rund um das gemütliche El Nido lernen Sie die spektakuläre Inselwelt des Bacuit Archipels auf einer Bootstour hautnah kennen und haben Zeit, am Strand zu entspannen.

    Übernachtung: 14 Nächte in zentral gelegenen Stadthotels, einfachen Hotels in den Bergen, Kolonialhotels & Unterkünften in Strandnähe Komfort 2-3
    Aktivitäten: private Ausflüge mit Englisch sprechendem Guide in Banaue, Sagada und Cebu; Ausflüge mit Englisch sprechendem Guide und in (Klein)Gruppe in Manila, Puerta Princesa (2x), El Nido
    Transport: Inlandsflüge Laog-Manila, Manila-Puerto Princesa, Puerta Princesa-Cebu City; Flughafentransfer bei Ankunft in Manila; Privattransfer Manila-Banaue, Banaue-Sagada, Sagada-Vigan, Vigan-Laoag; Minivan Transfer Puerto Princesa-El Nido und zurück
    Mahlzeiten: 14x Frühstück, bei den Ausflügen insgesamt 3x kleines Lunch, 1x kleines Abendessen
    • Getränke, andere Mahlzeiten

    • Flughafen- und Hafengebühren

    • Internationaler Flug

    • Trinkgelder

    Menschen auf Promenade von Manila bei Sonnenuntergang

    Genießen Sie mit den Einheimischen den Sonnenuntergang.

    Tag 1: Abreise von zuhause

    Wenn Sie aus Europa anreisen, starten die meisten Flüge  am Nachmittag. Sie fliegen über Nacht und erreichen am nächsten Tag die Philippinen.

    Tag 2: Willkommen in Manila

    Nach Ihrem langen Flug ist es besonders angenehm, dass ein Fahrer Sie am Ausgang des Flughafens erwartet und Sie zu Ihrem zentral gelegenen Hotel bringt. Das dauert je nach Verkehr etwa eine Stunde.

    Nachdem Sie sich etwas ausgeruht haben, können Sie auf eigene Faust eine erste Entdeckungstour durch Manila unternehmen, zum Beispiel zur Promenade am Roxas Boulevard. Die Einwohner Manilas kommen hierher, um Sport zu treiben, sich mit Freunden zu treffen oder einfach für einen gemütlichen Sonnenuntergang. Kaufen Sie sich bei einem Straßenverkäufer leckere Snacks und genießen Sie das fröhliche Treiben.

    Frau auf Fahrrad in der Altstadt von Manila

    Mit dem Fahrrad Intramuros entdecken

    Tag 3: Mit dem Fahrrad durch die Altstadt „Intramuros“

    Heute Vormittag unternehmen Sie zusammen mit einem Guide und anderen Reisenden eine Fahrradtour durch Intramuros – die Altstadt von Manila. Es herrscht wenig Verkehr, so dass Sie sich darum keine Sorgen machen müssen. Unterwegs besuchen Sie einige der wichtigsten historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten in Intramuros, wie z.B. die imposante St. Augustin Kirche oder das Fort Santiago. Durch die Erklärungen des Guides bekommen Sie einen guten Eindruck davon, wie das Leben früher in Manila ablief. Übrigens sind Sie mit einem Bambusfahrrad unterwegs. Diese besonderen Fahrräder werden von Hand hergestellt und durch die damit gewonnenen Einnahmen werden gemeinnützige Projekte vor Ort unterstützt.

    Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung und können Manila weiter auf eigene Faust entdecken.

    Busbahnhof von Banaue, Nord-Luzon

    Willkommen in Banaue im Herzen von Nord-Luzon

    Tag 4: Von Manila in das Herz von Nord-Luzon

    Nach Ihrem frühen Frühstück werden Sie von Ihrem Fahrer am Hotel in Manila abgeholt und starten die Reise durch Nord-Luzon. Heute ist die Fahrt zwar sehr lang, etwa zehn Stunden, dafür können Sie aber viele herrliche Aussichten in der Cordillera genießen.

    Am frühen Abend erreichen Sie Banaue. Die kleine Stadt ist nicht besonders hübsch, sie ist jedoch eine gute Ausgangsbasis für Ihre Erkundungstour am folgenden Tag. Sie wohnen in einem Hotel etwas außerhalb des Zentrums. Es ist schon etwas älter, aber immer noch die beste Unterkunft vor Ort.

    Reisterassen von Batad

    Blick über die Reisterassen von Batad (UNESCO Weltkulturerbe)

    Tag 5: Wandern durch steile Reisterrassen

    Nach dem Frühstück werden Sie von einem Jeepney und einem lokalen, Englisch sprechenden Guide abgeholt. Zunächst legen Sie einen Stopp bei der Banga-an Gemeinde ein und lernen deren Kultur kennen. Von der Straße hinunter zum Ort und zurück laufen Sie nicht länger als eineinhalb Stunden. Ihr nächstes Ziel sind die bekannten Reisterrassen von Batad. Sie können nur zu Fuß erreicht werden. Zunächst geht es mit dem Jeepney bergauf bis zur Bergkuppe; von dort laufen Sie auf der anderen Seite etwa 20 bis 30 Minuten bergab. Wir waren, als wir am oberen Rand der Terrassen standen, ganz fasziniert von dem grandiosen Blick über die Terrassen. An einem halbrunden, steil abfallenden Hang erinnern sie an ein riesiges Amphitheater.

    Nachdem Sie sich beim Mittagessen gestärkt haben, können Sie weiter diese besondere Landschaft erkunden. Laufen Sie entlang der Terrassen und sehen Sie den Bauern bei der Arbeit zu. Da Sie mit Ihrem privaten Guide unterwegs sind, können Sie Ihre Wünsche mit ihm abstimmen. Nach Ihrem Aufenthalt in Batad wandern Sie zurück zu Ihrem Jeepney, das Sie zu Ihrem Hotel in Banaue bringt.

    Tourist mit Ifugao-Frauen bei Banaue

    Fotoshooting auf dem Weg nach Sagada

    Tag 6: Weiterreise ins gemütliche Sagada und Höhlentour

    Nach dem Frühstück reisen Sie mit Ihrem privaten Fahrer nach Sagada. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, Fotostopps bei den Reisterrassen von Banaue einzulegen. Wenn Sie wollen, können Sie auch das kleine Musuem von Bontoc besuchen, wo unzählige Fotografien einen guten Einblick in den früheren Alltag von den Ifugao und Igorot geben. Im kleinen Bergstädtchen wohnen Sie in einem schlichten, aber gemütlichen Hotel im Zentrum des Ortes.

    Sagada ist vor allem bekannt für verschiedene Höhlen in den umliegenden Tälern und wegen der hängenden Särge. Mit einem Guide ziehen Sie am Nachmittag los, um die Särge zu suchen und mehr über diese für uns eigenartige Kultur zu erfahren. In Sagada ist dies die traditionelle Art, Verstorbene zu bestatten. Nachdem Sie im Echo Valley und an den hängenden Särgen von Sugong waren, erreichen Sie die Lumiang Burial Cave, an deren Eingang um die 100 Särge gestapelt sind. Ihr Guide wird Ihnen mehr dazu erzählen und Sie auch auf die geschnitzten Echsen, Symbol für langes Leben und Fruchtbarkeit, aufmerksam machen.

    Straße in Vigan bei Nacht

    Vigan bei Nacht

    Tag 7: Schlendern durch die stimmungsvolle Kolonialstadt Vigan

    Heute starten Sie Ihre Weiterreise und es geht zunächst wieder bergauf und -ab durch die Cordillera. Nach etwa 6,5 Stunden Fahrt erreichen Sie die UNESCO Weltkulturstadt Vigan und werden an Ihrem stimmungsvollen Hotel im Zentrum der Altstadt abgesetzt. Am besten erkundet man das Herz von Vigan zu Fuß oder in einer Kutsche.

    Vigan ist eine der hübschesten Städte auf den Philippinen. Viele der Kolonialhäuser, die einst von wohlhabenden spanischen und auch chinesischen Kaufleuten errichtet wurden, sind in den letzten Jahren restauriert worden. Wir empfehlen Ihnen, am Abend die Licht-Show am Plaza Salcedo zu besuchen.

    Kathedrale von Vigan

    Kathedrale von Vigan

    Tag 8: Fahrt nach Laoag und Flug nach Manila

    Heute können Sie noch weiter durch Vigan schlendern und nach Lust und Laune eines der Museen besuchen. Am Nachmittag planen wir Ihnen einen etwa zweistündigen Transfer zum Flughafen von Laoag ein.

    Von Laoag fliegen Sie zurück nach Manila. Wir haben Ihnen ein komfortables Flughafenhotel eingeplant, welches einfach per kostenlosen Shuttle erreichbar ist.

    Fahrzeug in Puerto Princesa

    Typische Straßenszene in Puerto Princesa

    Tag 9: Ankunft auf Palawan und Glühwürmchentour

    Sie nehmen wieder auf eigene Faust ein Taxi zum Flughafen und fliegen nach Puerta Princesa auf der Insel Palawan. Nachdem Sie gelandet sind, nehmen Sie sich ein Taxi zu Ihrem Hotel in der Innenstadt. Wenn Sie wünschen, planen wir Ihnen eine Besichtigungstour durch Puerto Princesa ein. Geben Sie einfach Ihren Reisespezialisten Bescheid.

    Am Abend holt Sie ein Fahrer am Hotel für ein spezielles Abendessen am Fluss ab. Hier befinden sich tausende Glühwürmchen und Sie werden es lieben, diese zu beobachten. Sie fahren zunächst zum Baker’s Hill, nehmen eine leichte Mahlzeit zu sich und begeben sich dann in die Paddelboote, um auf dem Fluss die Glühwürmchen zu bestaunen. Nach etwa einer Dreiviertelstunde fahren Sie wieder zurück zum Anleger und Ihr Fahrer bringt Sie zurück zum Hotel.

     

    Tag 10: Ausflug zum Underground River

    Palawan Undergroundriver

    Die Fahrt in den unterirdischen See kann starten

    Heute werden Sie am Hotel abgeholt und fahren in den Norden zum Subterranean River National Park, der auch zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Hier liegt einer der längsten, befahrbaren unterirdischen Flüsse der Welt. Der Underground River ist 8,2 Kilometer lang, wobei die Tour mit dem Kanu nur 1,5 Kilometer weit in die Höhle führt. Mit Ihrem Guide  entdecken Sie die verschiedensten Formen der Stalagmiten und Stalaktiten.

    Im Anschluss fahren Sie ein kurzes Stück weiter zu einem Eco-Tourismus-Projekt. Bei der einstündigen Paddeltour auf dem Fluss entdecken Sie jahrhundertealte Mangrovenwälder. Das Mangrovengebiet ist nicht nur für die Marine ein wichtiger Standpunkt, sondern auch für die Tiere, die im Urwald leben. Anschließend werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht.

    Der Ort El Nido im Norden von Palawan

    Blick auf El Nido

    Tag 11: Weiterreise nach El Nido

    Im Laufe des Vormittags nehmen Sie von Puerto Princesa aus einen öffentlichen Minivan und erreichen nach etwa sechs Stunden Fahrt El Nido.  Dieser gemütliche Ort liegt an einer Bucht mit einem langen Sandstrand und ist umgeben von steil aufragenden Kalksteinfelsen. Sie übernachten in einem netten Hotel etwas außerhalb von El Nido.

    Am Nachmittag haben Sie sicherlich Lust auf eine erste Erkundungstour in und um El Nido. Auch wenn der Ort sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel entwickelt hat und es manchmal recht lebhaft zugeht, versprüht er immer noch eine angenehme, entspannte Atmosphäre. In den schmalen Straßen herrscht wenig Verkehr, in den kleinen Shops können Sie Souvenirs und Snacks einkaufen, und die Restaurants, Bars und Cafés am Strand laden zum Verweilen ein. Lassen Sie den Blick über die vorgelagerten Inseln des Bacuit Archipels schweifen und genießen Sie einen erfrischenden Cocktail. So lässt es sich aushalten…

    Boot mit Menschen im Bacuit -Archipel

    Mit einem Auslegerboot das Bacuit-Archipel erkunden

    Tag 12: Ausflug durch das Bacuit-Archipel

    Heute entdecken Sie das Bacuit-Archipel. Es ist eine faszinierende Landschaft voller Inseln, steil aufragender Klippen, weißer Sandstrände und verborgener Buchten mit türkisblauem Wasser.

    Sie unternehmen einen ganztägigen Bootsausflug durch diese Traumkulisse. Zusammen mit anderen Reisenden fahren Sie mit einem motorisierten Auslegerboot zu verschiedenen Inseln im Bacuit-Archipel. Sie stoppen an mehreren Stränden und fahren mit dem Boot auch direkt in kleine Lagunen. Manche Buchten sind so versteckt, dass Sie sie nur erreichen, indem Sie hinschwimmen. Sie haben natürlich auch Gelegenheit, beim Schnorcheln die Unterwasserwelt kennenzulernen. Vergessen Sie also nicht, Ihre Badesachen und Sonnencreme einzupacken. Passend dazu genießen Sie zum Mittagessen ein leckeres Fischgericht und frisches Obst am Strand. Am Nachmittag kehren Sie nach El Nido zurück.

    Kinder am Strand von El Nido, Palawan

    Filipinos lieben den Strand

    Tag 13: Entspannung pur

    Heute haben wir nichts für Sie geplant und Sie können den Tag nach Lust und Laune gestalten. Die Buchten rund um El Nido laden zu Spaziergängen und zum Sonnenbaden ein. Je weiter Sie sich vom Zentrum entfernen, desto ruhiger und unberührter werden die Strände. Machen Sie es sich mit einem Buch und frischem Obst unter einer Palme gemütlich und genießen Sie ganz einfach Ihren Urlaub.

    Tag 14: Weiterreise nach Puerto Princesa

    Vielleicht haben Sie morgens noch Lust, ein erfrischendes Bad im Meer zu nehmen? Im Laufe des Tages nehmen Sie Abschied von El Nido. Mit einem öffentlichen Minivan reisen Sie zurück nach Puerto Princesa, wo Sie eine Nacht verbringen. Es gibt einige gute Restaurants, in denen Sie den Abend entspannt ausklingen lassen können.

    Fort in Cebu City

    Fort in Cebu City

    Tag 15: Per Inlandsflug nach Cebu

    Heute nehmen Sie auf eigene Faust ein Taxi zum Flughafen von Puerto Princesa und fliegen nach Cebu. Nachdem Sie Ihr Gepäck abgeholt haben, nehmen Sie, wieder auf eigene Faust, ein Taxi zu Ihrer Unterkunft. Sie wohnen in einem komfortablen Hotel nahe des Zentrums.

    Sie können den Rest des Tages frei gestalten. Vielleicht ist Ihnen nach einem Sprung in den Hotel-Pool? Oder haben Sie Lust, in die nahe gelegene Mall zu gehen? In jeder größeren Stadt gibt es mindestens eine Mall. Die Filipinos kommen gerne hierher, denn es gibt eine Klimaanlage und eine große Auswahl an Restaurants. Es ist natürlich auch eine gute Gelegenheit, noch einige Souvenirs einzukaufen.

    Philippinen von oben

    Auch von oben sind die Philippinen faszinierend.

    Tag 16 und 17: Mit Guide die kulturellen Schätze von Cebu erkunden und Rückflug nach Hause

    Nach dem Frühstück holt Ihr Englisch sprechender Guide Sie zu einer Tour durch das Herz von Cebu ab. Zunächst nehmen Sie ein öffentliches Jeepney, um ins Zentrum zu fahren. Jeepneys sind umgebaute bzw. verlängere Geländewagen, die oft mit bunten Motiven bemalt sind und überall in den Philippinen zum Einsatz kommen. Dann geht es zu Fuß weiter und Sie besuchen mit Ihrem Guide unter anderem die Basilika Minore del Santo Nino, die bedeutendste Kirche von Cebu. Sie machen auch einen Abstecher zum Magellan Kreuz aus dem 16. Jahrhundert und zum bunten, lebhaften Carbon Market. Am Ende der Tour bringt Sie Ihr Guide zurück zu Ihrem Hotel.

    Am Abend nehmen Sie selbst ein Taxi zum Flughafen. Die meisten Flüge sind Nachtverbindungen, so dass Sie am folgenden Tag wieder zuhause landen.

    Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise zum Thema Sicherheit.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Reisterrassen, Kolonialstädte & verborgene Buchten - mit Verlängerung in Bohol

    Haben Sie noch etwas mehr Zeit zur Verfügung? Dann reisen Sie auf die Insel Bohol und bestaunen Sie die berühmte Hügellandschaft der Chocolate Hills und begeben Sie sich auf die Suche nach den kleinen Koboldmakis. Auf der vorgelagerten Insel Panglao lassen Sie Ihre Reise entspannt ausklingen.

    Reisekosten: € 2505,- p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: wie in Rundreise bis Tag 16 beschrieben, zusätzlich 3 Übernachtungen mit Frühstück auf Bohol, 1 zusätzliche Übernachtug in Cebu mit Frühstück, Ausflug auf Bohol mit Englisch sprechendem Guide und Lunch, Fährüberfahrt nach Bohol und zurück nach Cebu, Transfers von und zum Hafen auf Bohol

    Den ersten Teil der Reise planen wir wie oben bis Tag 16 beschrieben. An Tag 17 reisen Sie dann mit der Fähre von Cebu City weiter auf die Insel Bohol, wo Ihr Fahrer,

    der bereits am Pier auf Sie wartet, Sie zu Ihrer Unterkunft bringt. Sie übernachten in einer komfortablen Unterkunft, die direkt am weißen Strand auf Panglao Island liegt. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, empfehlen wir Ihnen die Umgebung zu erkunden. An Tag 18 unternehmen Sie mit einem Guide eine spannende und abwechslungsreiche Erkundungstour auf Bohol, bei der Sie ein Schutzzentrum für Koboldmakis besuchen und die Chocolate Hills bewundern. Sie machen auch eine Kajaktour und lernen das Leben am und auf dem Abatan River kennen. An Tag 19 haben Sie Zeit für Entspannung und um Ihre Reise Revue passieren zu lassen. Brechen Sie zu einem kleinen Spaziergang auf und genießen Sie die Ruhe. An Tag 20 werden Sie zur Fähre nach Cebu gebracht und Sie reisen weiter zu Ihrem Hotel in Cebu. An Tag 21 nehmen Sie sich ein Taxi zum Flughafen und fliegen, meist über Nacht, zurück nach Europa, wo Sie am 22. Tag ankommen. 
    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen?

    Reisterrassen, Kolonialstädte & verborgene Buchten
    Reisterrassen, Kolonialstädte & verborgene Buchten - mit Verlängerung in Bohol
    x