Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 238

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Sicherheit auf den Philippinen

    Zuletzt aktualisiert: 07.09.2017

    Filipinos in Manila

    Uferpromenade in Manila

    Unbeschwert auf den Philippinen reisen

    Vor einer Individualreise kommen vorab oft Fragen auf – auch in Bezug auf die Sicherheit. Die Philippinen sind generell ein sicheres und gut zu bereisendes Land in Südostasien. Mit unseren Reise-Bausteinen und Rundreisen haben Sie Vieles auf Ihrer Reise inklusive der Unterkünfte und der meisten Transfers bereits vorab organisiert und profitieren vom Service unserer professionellen Partneragentur auf den Philippinen, die Sie bei Fragen oder Problemen jederzeit telefonisch erreichen können.

    Auf den Philippinen treffen Sie auf sehr gastfreundliche, hilfsbereite und nette Menschen, welche Sie mit einem Lächeln begrüßen. Wir haben das selbst auf all unseren Reisen so erfahren und erleben auch bei unseren Kunden immer wieder ihre Begeisterung für die Herzlichkeit der Filipinos. Sie werden wahrscheinlich überrascht sein, wie sicher Sie sich auf den Philippinen fühlen und wie angenehm das Reisen ist.

     

    Sind die Inseln sicher?Boote im Sonnenuntergang

    In den letzten Monaten gab es in den Medien immer wieder negative Berichte über die Philippinen. Es geht um einen umstrittenen Kampf gegen Drogenkriminalität, islamistische Terrorgruppen, Entführungen und ein für Mindanao geltendes Kriegsrecht, welches bis zum 31. Dezember 2017 verlängert wurde. Verständlicherweise wirkt das erstmal abschreckend und führt zu Unsicherheit in Bezug auf die eigene Reiseplanung.

    Was aus den Berichten oft nicht deutlich hervorgeht, ist, dass viele Regionen weiterhin sicher sind. Da die Philippinen ein großes Land sind, das auf viele Inseln verteilt ist, gibt es hier eine räumliche Trennung. Auf der unten stehenden Karte möchten wir Ihnen zeigen, in welchen Regionen wir überhaupt Bausteine anbieten (blau gekennzeichnet) und für welche Regionen derzeit laut Auswärtigen Amt eine Teilreisewarnung gilt. Teilreisewarnung heißt, dass angesichts der Sicherheitslage und akuter Entführungsgefahr vor Reisen in diese Regionen oder Gebiete gewarnt wird.

    Frau entspannt in Hängematte in El Nido

    Entspannt in El Nido, Palawan

    Die aktuellsten Reise- und Sicherheitshinweise zu den Philippinen finden Sie auf den Seiten desAuswärtigen Amtes. Teilreisewarnung: Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen auf die philippinische Insel Mindanao inklusive der Zamboanga-Halbinsel und der Region um Davao und in die Sulu-See inklusive Süd-Palawan. erlebe-philippinen bietet keine Reisen in diese Regionen an. Aktuelle Sicherheitshinweise gibt es zudem für andere Regionen von Mindanao und in der Mindanao-See sowie für die übrigen Regionen von Palawan. Das Auswärtige Amt bietet Reisenden eine „Krisenvorsorgeliste“ ein. Hier können sich Reisende eintragen, damit im Notfall schnell Kontakt aufgenommen werden kann.

    Unser Partner vor Ort schätzt die Situation als sicher ein, und auch unsere Gäste und Mitarbeiter, die in den letzten Monaten auf die Philippinen und nach Nord-Palawan gereist sind, haben sich sicher gefühlt. Lesen Sie dazu auch den Blog von unserer Kundin Stephanie Huhn, die vor kurzem mit uns durch die Philippinen gereist ist.

     

    Bunte Pesoscheine

    Pesoscheine mit Motiven

    Verhaltenstipps

    Es ist ratsam – wie auch in jedem anderen Land – auf Reisen etwas Vorsicht walten zu lassen. Nehmen Sie nur Wertgegenstände mit, die Sie wirklich brauchen. Nutzen Sie zum Beispiel die Safes in den Unterkünften für Ihre Wertgegenstände und lassen Sie niemals Geld und/oder andere wertvolle Sachen offen in Ihrem Zimmer zurück. Auf den Straßen, sowie auf Plätzen und in öffentlichen Verkehrsmitteln ist es ratsam, ein besonderes Auge auf die Wertsachen zu legen und diese generell nicht zur Schau zu stellen.

    Insbesondere in den Großstädten Manila und Cebu City sollte man sich vorsichtig verhalten. Hier ist es empfehlenswert, abends immer ein Taxi zu nehmen, wachsam gegenüber Trickbetrügern zu sein und Stadtteile, die üblicherweise nicht von Touristen besucht werden, am besten zu meiden.

     

    Wetter und VulkaneMit Schirm vor dem Vulkan

    Die Philippinen liegen in einem Taifungebiet. Verschiedene Bausteine bieten wir zur Taifunsaison nicht an. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Klimaseite. Wir empfehlen, sich insbesondere in der Regenzeit in den Medien über die aktuelle Lage zu informieren. Hier finden Sie Informationen zur Wetterlage: http://www.pagasa.dost.gov.ph/ Selbstverständlich ist auch unser Partner vor Ort stets über aktuelle Entwicklungen informiert.
    Auf den Philippinen gibt es zahlreiche aktive Vulkane und es kann zu Erdbeben kommen. Auch hier ist es empfehlenswert, sich über lokale Medien über erhöhte vulkanische Aktivität zu informieren: http://www.phivolcs.dost.gov.ph/. Um den bekannten Vulkan Mayon bei Legaspi ist zurzeit ein Sperrbezirk errichtet worden. erlebe-philippinen bietet keine Reisen in diese Region an.

    Jetzt kann Ihre Reise starten und Sie können die Philippinen, seine Kultur und Land & Leute unbeschwert und in vollen Zügen genießen.